Aktuelles

Aktuelles

Der amtierende Vorstand der Sterbekasse Stahlverein hat frühzeitig erklärt, für die nächste Wahlperiode nicht mehr anzutreten. Geeignete Nachfolger konnten nicht gefunden werden.

Weitere Gründe sind die seit Jahren angespannte Lage auf dem Finanzmarkt und die restriktiven Vorgaben der Aufsichts- und Finanzbehörden des Landes Nordrhein-Westfalen. Ausschließlich durch die Absenkung des Rechnungszinses auf 1 Prozent müssen zukünftig die Leistungen gesenkt werden.

Die Sterbekasse Stahlverein möchte erreichen, dass in der Zukunft die Leistungen wieder erhöht werden können. Dazu hat die Kasse entschieden, sich einer anderen, finanzstarken Sterbekasse anzuschließen.

Die Mitgliedervertreterversammlung beschloss daher mit dem 14.06.2021 die Schließung der Sterbekasse Stahlverein und die Übertragung der Mitglieder auf die Allgemeine Sterbekasse Mannesmann mit Sitz in Duisburg rückwirkend zum 01.01.2021.

Dieser Zusammenschluss bedarf allerdings noch der Genehmigung der Aufsichtsbehörde, womit Ende des Jahres zu rechnen ist.